Sonntag, 14. Februar 2010

Filzen

Gestern war ein Tag zum Heulen. Morgens als ich die Waschmaschine öffnete, und meine Lieblingsstrickjacke rausholte, stellte ich fest, dass ich unfreiwillig ein Filzprojekt daraus gemacht hatte. So ist das eben, wenn man trotz Erkältung und Fieber noch meint, den Haushalt machen zu müssen. Mein zweites Filzprojekt war ein Paar Pantoffeln. Die sind sehr hübsch geworden, nur viel zu klein. Eigentlich wollte ich so in etwa Größe 39, als dann der erste fast fertig war, klinkte sich Teresa ein, und meinte, dass hier doch endlich mal Puschen entstünden, die in Punkto Farbgebung genau ihren Vorstellungen entsprächen, und legte fest, dass das jetzt ihre seien. Allerdings hat Teresa schon Größe 40 und aus der Waschmaschine kam so ungefähr Größe 37 - also nicht so ganz passend. Jetzt wird sie heute dem Wolladen einen Besuch abstatten, und nach neuer Wolle Ausschau halten.

Kommentare:

ginkgolover (Claudia) hat gesagt…

Zwar zu klein geraten, aber trotzdem ganz toll in der Farbzusammenstellung!! Da findet sich bestimmt ein Träger, dem sie passen. Und so ein "erzwungener" Besuch im Wollladen ist doch immer willkommen, gell??

Manja hat gesagt…

hübsche form haben sie, sehr originell... und das mit deiner strickjacke tut mir leid... wie ist das denn passiert? und erkältet biste auch? ich drück fest die daumen, dass ihr endlich alle mal fit, gesund & munter seid... gute besserung!